Der Hohe Norden

Überblick

Umfang 3 CP
Videos 22 h
Selbststudium 68 h
Unterrichtsprache Deutsch / Englisch
Prüfungssprache Deutsch
Lehrender Prof. Dr. Norbert Schaffeld
Produktion WiSe 2011/2012
Lizenz CC-BY-SA-ND
VAK eGS-DHN-01

Lerninhalte

Keine Region ist so stark von den globalen Klimaveränderungen betroffen wie die Arktis. Kanada ist als Beispiel eine willkommene Bezugsgröße, um sich mit diesem Phänomen zu beschäftigen – nicht nur aus klimapolitischer Sicht, sondern auch aus kultureller Hinsicht, weil der kanadische Norden in der Wahrnehmung der Kanadier eine Identitätsgröße darstellt. Mit der interdisziplinär konzipierten Veranstaltung erhalten Sie die Gelegenheit, sich dem Phänomen des kanadischen Nordens bzw. der Nordizität mit Hilfe vielfältiger wissenschaftlicher Zugangsmöglichkeiten zu nähern. In dieser eGS-Veranstaltung sind Vorträge, Forschungsergebnisse und Experteninterviews mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Naturwissenschaft, Politikwissenschaft und Soziologie ebenso vertreten wie Beiträge zu Fragen der Hoheitsrechte und der Zukunft der Inuit-Gesellschaften. Die kulturellen Identitäten des Nordens in Literatur, Film und Sprachen werden thematisiert, so wie auch die historische Dimension der Region und ihrer Menschen.

Lernergebnisse / Kompetenzen

Sie lernen durch den multiperspektivischen Zugriff die Gewinner und Verlierer des globalen Klimawandels kennen. Dieser Zugriff berücksichtigt über die ökologische Kernproblematik hinaus auch die gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Konsequenzen. Sie entwickeln eine Vorstellung davon, wie aus einer exemplarischen klimatischen Problemsituation Rückschlüsse für zukünftige Verhaltensänderungen möglich sein sollen.

Lerneinheiten

Einführung:

  • Einführung
    (Prof. Dr. Norber Schaffeld, Nadine Dembski)

Block I: Beiträge aus der Klimaforschung:

  • Polar- und Meeresforschung im hohen Norden
    (Dr. Catherine Lalande)
  • Global Climate Change and the Arctic – Remote Sensing and Models
    (Dr. Georg Heygster)
  • Analysis and interpretation of the documentary >>On Thin Ice<<
    (Frances Morrison)
  • Zwischenfazit
    (Prof. Dr. Norbert Schaffeld, Nadine Dembski)

Block II: Literatur- und kulturwissenschaftliche Beiträge:

  • Canada's Idea of North
    (Prof. Dr. Caroline Rosenthal)
  • Growing up North
    (Prof. Dr. Sabine Doff)
  • Frankophonie im Hohen Norden
    (Sara Thomas)
  • Zwischenfazit
    (Dr. Jana Nittel, Nadine Dembski)

Block III: Beiträge zur Thematik der Inuit:

  • Synchrone und diachrone Aspekte des Inuktikut als indigene Sprache
    (Prof. Dr. Thomas Stolz)
  • Zeitgenössische Kunst kanadischer Inuit im Kontext einer postkolonialen Kunstgeschichtsschreibung
    (Maria Vierthaler)
  • Kultur und Kunst
    (Prof. Dr. Thibault Martin, Prof. Dr. Helga Bories-Sawala)
  • Analyzing representations of national identity and alterity in fiction and film
    (Dr. Stephan-Alexander Ditze)
  • Zwischenfazit
    (Prof. Dr. Norbert Schaffeld, Nadine Dembski)

Block IV: Beiträge aus Geschichte, Politik und Wirtschaft:

  • Historischer Rückblick
    (Christian Orschulok)
  • Analysis and interpretation of the documentary >>Battle for the pole<<
    (Frances Morrison)
  • Development, governance and policy making in Canada's arctic north
    (Dr. Steffen Schneider)
  • Canadian sovereignty in the arctic
    (Tamara Drummond)
  • Abschlussfazit
    (Prof. Dr. Norbert Schaffeld, Nadine Dembski)

Zusätzliche Beiträge:

  • Vortrag Dr. Henry Beissel
    (Dr. Henry Beissel, Prof. Dr. Norbert Schaffeld)