Psychologie des sozial-ökologischen Wandels

Überblick

Umfang 3 CP
Videos 15 Std.
Selbststudium 75 Std.
Unterrichtsprache Deutsch
Prüfungssprache Deutsch
Lehrende Expert:innen aus dem Bereich (Umwelt-)Psychologie
Produktion 2020
Lizenz CC-BY-SA-ND
VAK eGS-VA-PSW-21

Lerninhalte

In den ersten beiden Vorlesungen stellen wir Ihnen Konzepte und Modelle sozial-ökologischer Transformation vor und ordnen das Individuum als Erkenntnisgegenstand der Psychologie in diesen Kontext ein. Anschließend wird die Rolle des Individuums genauer erörtert, auf den Einfluss individuellen Verhaltens auf die Umwelt („Ökologischer Fußabdruck“) eingegangen und in diesem Zuge Grenzen individueller Verhaltensänderung thematisiert. Es werden sowohl Individuen als auch Gruppen ins Blickfeld und genommen und psychologische Einflussfaktoren auf kollektives Nachhaltigkeitshandeln, wie beispielsweise Aktivismus, thematisiert. Abschließenden werden Entwürfe einer nachhaltigkeitstransformierten Gesellschaft vorgestellt und diskutiert.

Lernergebnisse / Kompetenzen

Sie erkennen die Notwendigkeit und den Umfang einer sozial-ökologischen Transformation sowie die Implikationen für das Individuum. Sie erwerben umweltpsychologisches Wissen und lernen Umsetzungsmöglichkeiten dieses Wissens u.a. im Alltag kennen. Sie erlangen Grundkenntnisse zu Methoden psychologischer Erkenntnisgewinnung (Befragung und Experiment).

Lerneinheiten

  • 00 - Einführungsveranstaltung
    (Marlis Wullenkord & Karen Hamann)
  • 01 - Kompass für eine Psychologie des sozial-ökologischen Wandels
    (Prof. Dr. Sebastian Bamberg)
  • 02 - Psychologie und gesellschaftliche Transformation
    (Prof. Dr. Sebastian Bamberg)
  • 03 - Individuen als Betroffene von Umweltproblemen
    (Dr. Claudia Menzel)
  • 04 - Individuelles Umweltverhalten
    (Dr. Sonja Geiger)
  • 05 - Einflussfaktoren auf individuelles Umweltverhalten I
    (Dr. Sonja Geiger)
  • 06 - Einflussfaktoren auf individuelles Umweltverhalten II
    (Dr. Sonja Geiger)
  • 07 - Beitrag und Grenzen von individuellem Umweltverhalten
    (Dr. Sonja Geiger)
  • 08 - Individuen als Aktivist:innen und Akteur:innen in Organisationen: Wie können wir gemeinsam Veränderung schaffen?
    (Prof. Dr. Gerhard Reese)
  • 09 - Partizipation und Engagement – Individuen als öffentlich Handelnde
    (Dr. Anke Blöbaum)
  • 10 - Das Gute Leben in sozial-ökologisch nachhaltigen Gesellschaften
    (Sebastian Neubert)

Sustainable Development Goals (SDGs)

E SDG goals 01

E SDG goals 02

E SDG goals 03

E SDG goals 04

E SDG goals 05

E SDG goals 06

E SDG goals 07

E SDG goals 08

E SDG goals 09

E SDG goals 10

E SDG goals 11

E SDG goals 12

E SDG goals 13

E SDG goals 14

E SDG goals 15

E SDG goals 16

E SDG goals 17